HFC Colditz verdienter Sieger im Stadt-Derby

25. September 2017

Am 6. Spieltag der Staffel Nord in der Landesklasse Sachsen konnte der HFC Colditz im Colditzer ‚Stadt-Derby‘ den SV Eintracht Sermuth mit 2:0 besiegen und sich mit weiteren 3 Punkten den Platz an der Sonne erhalten.

Bei Nieselregen und kühlen Temperaturen zeigte sich bereits in der Anfangsphase, wie die stark ersatzgeschwächten Gäste dem zu erwartenden Sturmlauf der Colditzer begegnen wollten, denn sie standen tief in der eigenen Hälfte arbeiteten mit viel läuferischem und körperlichem Einsatz bis an die Grenze und zuweilen darüber hinaus (Diese Wertung ging mit 6 Gelben und einmal Gelb/Rot bei 3 Colditzer Gelben klar an die Gäste.), die HFC-Angriffsmaschine sollte gar nicht erst ins Laufen kommen. Dies gelang genau 7 Minuten lang, bis Purrucker den in den Strafraum eingelaufenen Paul Richter mustergültig bediente und dieser trotz der Chance auf den eigenen Torerfolg uneigennützig quer auf den völlig allein gelassenen Schwibs legte, der zur frühen Führung einschob!

Die zahlreichen Zuschauer in Hausdorf zeigten sich begeistert angesichts solcher Fußballkost, soweit sie Anhänger der Heimelf waren, die Sermuther Fans befürchteten wohl Schlimmes. Zunächst verlief diese Begegnung auch weiter meist in eine Richtung und man kann spekulieren, welchen Ausgang sie genommen hätte, wenn Martin Schwibs seine nächste Großchance vom Elfmeterpunkt nach einer knappen halben Stunde zum Ausbau der Führung genutzt hätte, aber er schob den Ball am Tor vorbei und auch weitere gute Gelegenheiten der Hausherren blieben leider ungenutzt, es ging mit einem knappen 1:0- Vorsprung in die Pause.

Wer nun dachte, im zweiten Durchgang wären weitere HFC-Tore nur eine Frage der Zeit, der sah sich getäuscht, denn der SV weigerte sich weiter, mit Hurra in die Konterfalle zu tappen und parkte den oft zitierten Mannschaftsbus vorm eigenen Tor, während sich der HFC schwer damit tat, dieses gut funktionierende Bollwerk zu überwinden, zu wenig Zug und Tempo in seinen Aktionen hatte, im letzten Drittel zu ungenau blieb und immer wieder gestoppt werden konnte. Freilich ging dieser Defensivaufwand der Gäste auf Kosten jeglicher Torgefahr, außer ein paar Ecken, lang und hoch vors Tor geschlagenen Bällen und einem weit am Tor vorbeigehenden Kopfball war da nichts zu vermelden, doch es blieb bis in die Schlussviertelstunde beim knappsten aller Vorsprünge und auf dem tückisch nassen Rasen konnte jederzeit ein Ball durchrutschen und den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellen. Der HFC stellte zur Sicherheit auf Viererkette um und in der 83. Minute zerstörte schließlich Carlo Purrucker nach Foul an Schwibs diesen letzten Hoffnungsschimmer auf einen Punktgewinn für die Gäste, als er vom Elfmeterpunkt zum Endstand von 2:0 erhöhen konnte, denn die Colditzer ließen nichts mehr anbrennen und holten sich den nächsten Heimsieg.

Hinten stand die Null, nach vorn gibt es Reserven, mit diesem Fazit geht es nun in die Trainingswoche, bevor am nächsten Wochenende die schwere Auswärtsaufgabe beim Roten Stern in Leipzig ansteht, wo man hoffentlich auch personell wieder aus dem Vollen schöpfen können wird!

Der HFC spielte mit:

Frenzel- Buhrig, Mörtlbauer, Leonhardt- Jahn(Lindner), P. Richter, S. Antony, Zerbe- F. Richter, Schwibs(1), Purrucker(1)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Galerie

  • Das Wappen des HFC Colditz Wappen HFC

Kalender

September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930