HFC Colditz 1 - 1 SV Liebertwolkwitz

15. September 2019 - 15:00 Uhr - Anona Arena

Erster Heimpunkt für den HFC

Die Landesklassekicker des HFC Colditz holten gegen den Angstgegner aus Liebertwolkwitz endlich den ersten Heim-Zähler der noch jungen Saison und hatten durchaus Chancen auf einen Dreier!

Ein goldiger Spätsommer-Nachmittag lud ein zum Landesklassefußball in Colditz Hausdorf und die gekommen waren, trauten in der Start-Viertelstunde ihren Augen kaum! War das wirklich ihr schwächelnder HFC, der so zäh aus den Saison-Startlöchern gekommen war? Der vor dem Spiel mal wieder für seine 41 Treffer der Vorsaison als Sachsenknipser geehrte Martin Schwibs wollte sich wohl nicht lumpen lassen und traf schon nach 2 Spielminuten zum 1:0 für sein Team, nach einer Viertelstunde hätte es nach einer Reihe erstklassiger Einschussmöglichkeiten gut und gern 5:0 stehen können, aber es blieb leider bei dem einen Tor, sodass sich die anfangs völlig überrannten Gäste wieder berappelten und von einem nun seltsam passiven HFC zurück in die Begegnung gelassen wurden. Liebertwolkwitz durfte vor allem in der Zentrale schalten und walten, gewann in dieser spielentscheidenden Zone auch die Mehrzahl der Zweikämpfe und kam so immer wieder zu gefährlichen Angriffsversuchen, doch zunächst hielt die nun wackelnde Führung der Colditzer. Als jedoch nach knapp 40 Spielminuten ein harmloser hoher Ball vors Tor von der HFC-Abwehr wieder scharf gemacht wurde, war es nach einigem Gewühl vor dem Sechzehner schließlich geschehen, denn Hickel hielt einfach mal drauf und fand mit seinem Flachschuss tatsächlich einen Weg durch das vielbeinige Wirrwarr hindurch ins Colditzer Tor hinein– das Spiel war auf den Kopf gestellt und der HFC hatte tatkräftig daran mitgewirkt mit seiner mangelhaften Chancenverwertung und einer Zurückhaltung im Zweikampf, die den Gast letztendlich zum Toreschießen einlud.

Es blieben ja noch 45 Minuten plus Nachspielzeit, an diesem Unentschieden etwas zu ändern, und am Willen hat es sicher nicht gemangelt, aber diese Colditzer Mannschaft spielt derzeit nicht mehr Fußball, sie beherrscht das Mittelfeld nicht und ist zögerlich im Kopf und in den Aktionen auf dem Platz, schlägt Langholz wie lange nicht mehr gesehen und lässt ein wildes Spiel zu, statt die Begegnungen zu kontrollieren. Und vom Fußballgott verwöhnt sind die Werner-Schützlinge freilich auch nicht zu Beginn dieser Spielzeit, treffen Pfosten und Latte, bekommen auch klare Freistöße oder gar Elfmeter nicht. Und so muss der HFC-Fan im Herbst 2019 geduldig und mit weniger zufrieden sein, wenigstens hat man diese Partie diesmal nicht auch noch verloren! Beide Teams hätten noch den entscheidenden Siegtreffer landen können, aber es blieb am Ende beim Halbzeitstand. Und es blieben jede Menge offene Fragen bei den Augenzeugen dieser Begegnung in Hinblick auf den Leistungsstand ihrer Jungs, die Verletzungen einiger Stammspieler, auf die Perspektiven des Kaders und die Aufgaben der nächsten Wochenenden, als nächstes beim ambitionierten Landesklasse-Rückkehrer Delitzsch, wo man sich noch nie leicht getan hat …

Der HFC Colditz spielte mit:

Beer- P. Richter, D. Beer, Leonhardt, Moratzky- Jahn, Kowalewicz(Schmidt), Lukas Bauer, Lindner(Klose), Leon Bauer(Seltmann)- Schwibs(1)