TSV 1862 Schildau 0 - 5 HFC Colditz

10. March 2018 - 14:00

HFC Colditz bringt 3 Punkte aus Schildau mit
Die Fußballer des HFC Colditz trotzten in Nordsachsen Formschwächen, Spielerausfällen, fehlender Spielpraxis und Platzverhältnissen und taten beim klaren 5:0 Auswärtssieg einiges fürs Punkte- und Torekonto.
Ohne 5 Stammspieler angetreten, wurde es dank des gut abgetrockneten Spielfeldes wenigstens keine schon so oft erlebte Schlammschlacht in Schildau, aber auf dem äußerst welligen Platz war an ein gepflegtes Passspiel nicht zu denken. Die Colditzer Gäste nutzten die ersten 20 Minuten erstmal dazu, um sich in neuer Formation zusammenzufinden, dann aber ging die Post ab und am Ende eines ersten feinen Spielzuges bediente Kapitän Schwibs seinen Sturmkollegen Carlo Purrucker, der zur Führung traf. Die Gastgeber ihrerseits hatten sicher darauf gehofft, die Begegnung möglichst lange offen zu halten und vielleicht mit einem der langen Bälle irgendwie zu einem Treffer zu kommen, aber viel gelang ihnen nicht. Stattdessen mussten sie bereits in der ersten Halbzeit zweimal auswechseln, was für den weiteren Spielverlauf nichts Gutes ahnen ließ! Kurz vor der Pause jedoch hatten sie tatsächlich den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, als Christopher Frenzel im HFC-Tor einen aus kurzer Distanz aus dem Gewühl heraus abgegebenen Schuss glänzend parieren konnte.
Im zweiten Spielabschnitt sollte diese Partie der Landesklasse schließlich mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor werden, und es war nicht das Colditzer! Bereits kurz nach Wiederanpfiff besorgte Schwibs per Elfmeter das beruhigende 2:0 und als Purrucker nach einer Stunde auf 3:0 stellen konnte, war es endgültig geschehen um die Schildauer. HFC-Coach R. Antony gab seinem einzigen Wechselspieler Billy Schindler nun reichlich Spielzeit und auch die Jungen wie Konzok und Lindner konnten zeigen, dass sie für dieses Team wichtig sind! Aus der Zentrale heraus kurbelte Mittelfeldregisseur Sandro Antony die Colditzer Angriffsmaschine weiter nach Kräften an und vorn harmonierten die beiden Torjäger prächtig, sodass Martin Schwibs in der Schlussphase sogar auf 5:0 erhöhen konnte. Ein noch höherer Sieg war durchaus drin, aber der Platz und die schwindende Konzentration vereitelten weitere Treffer.
Am kommenden Sonntag nun erwartet das Hausdorfer Publikum wieder die volle HFC-Kapelle zum Derby gegen die wiedererstarkten Bad Lausicker. Ein stets spannendes und oft umkämpftes Spiel steht an und bekommt hoffentlich eine würdige Kulisse!
Der HFC Colditz spielte mit:
Christopher Frenzel- Kowalschek, Konzok, Leonhardt, Wächter- Dietrich, F. Richter (Schindler), S. Antony, Lindner- Purrucker(2), Schwibs(3)