HFC Colditz 4 - 0 SV Auerhammer

8. August 2021 - 15:00 Uhr - anona Arena

HFC Colditz mit 4:0 gegen SV Auerhammer weiter

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison konnte sich der HFC Colditz im Duell zweier Landesklasse-Teams gegen den SV Auerhammer klar mit 4:0 durchsetzen und bleibt somit im Lostopf, wenn es im Sachsenpokal in die 2. Runde gehen wird.

Bei sommerlichen Temperaturen und vor deutlich weniger als den erwarteten Gäste-Fans auf den Zuschauerrängen startete die weiterhin urlaubs- und verletzungsbedingt stark dezimierte Mannschaft von Coach Frank Richter ins erste Pflichtspiel und sah sich mit dem SV Auerhammer einem großen Unbekannten gegenüber, denn die frisch in die Landesklasse aufgestiegenen Gäste kannte vorher keiner. Doch die Colditzer ließen sich nicht lange bitten und spielten solide erste 45 Pflichtspiel-Minuten, erzielten zwei Tore durch Bunzel (19.) und Demmler (30.), leisteten sich sogar noch den Luxus eines vergebenen Elfmeters. Wermutstropfen war allemal die erneute Verletzung von Neuzugang und Testspiel-Aktivposten Jonas Walther, für den mit Hans-Richard Jentzsch ein anderer Neuer ins Team kam und auf Torejagd ging.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel an dieser Begegnung, denn der HFC bestimmte das Geschehen, während die durchaus um den Anschluss bemühten Gäste im letzten Drittel eher ungefährlich blieben, obwohl die Gastgeber zur einen oder anderen Nachlässigkeit neigten an diesem Nachmittag. Doch ganz im Gegensatz dazu blieb der HFC das gefährlichere Team und schaffte es immer wieder, vor allem über den rechten Flügel hinter die gegnerische Abwehrreihe zu kommen und mit mehr oder weniger gelungenen Flanken vors Tor für Gefahr zu sorgen. So geschehen auch in der 55. Minute, als Toni Bunzel ziemlich alleingelassen eine Reißig-Hereingabe zur 3:0 Führung ins Netzt beförderte. Die Partie schien entschieden und sie war es wohl auch, denn obwohl die Colditzer wie ein gutes Pferd nur noch so hoch sprangen, wie sie unbedingt mussten, konnten die Gäste keinen Ehrentreffer mehr erzielen. Stattdessen sahen die Zuschauer schon in der 65. Minute das letzte Tor dieser unterhaltsamen Begegnung, als der eingewechselte Jentzsch im Auerhammer Strafraum beherzt abzog und das Leder zu seinem ersten Pflichtspieltor für den HFC und damit zum 4:0 Endstand in die Maschen drosch! Der Rest war eine halbe Stunde Schongang inklusive vergeblicher Angriffsversuche und vergebener Chancen und beim Abpfiff stand sicher nicht nur für Trainer Frank Richter fest, dass es noch einiges zu tun gibt bis zum scharfen Heim-Punktspielstart am nächsten Sonntag ab 15 Uhr – gleich gegen das Spitzenteam vom Heidenauer SV!

 

Der HFC spielte mit:

Reichelt- Kusior, Mörtlbauer, Köhler, P. Richter, Demmler(1), Reißig, Bunzel(2)(Beißer), Lindner, Walther(Jentzsch(1)), Voigtländer