HFC Colditz 3 - 1 SV Bannewitz

29. May 2022 - 15:00

Colditz siegt in Unterzahl!

In seinem Landesklasse-Heimspiel konnte der HFC Colditz seine Gäste vom SV Bannewitz nach großem Kampf mit 3:1 besiegen und seinen 6. Tabellenplatz damit behaupten.

Nach zwei Auswärtspartien, die zum einen mit 1:5 verloren und zum anderen mit 5:1 gewonnen worden waren, standen die Landesklasse-Kicker des HFC Colditz endlich mal wieder auf ihrem eigenen Grün, das sich bei hervorragenden äußeren Bedingungen in einem tollen Zustand präsentierte, als der HFC sich anschickte, weitere 3 Punkte aufs Liga-Konto zu buchen. Doch gegen einen robusten und ambitionierten Gegner aus dem Tabellen-Mittelfeld war das leichter gesagt als getan!  Die Gäste versuchten sofort, die Colditzer an deren eigenem Strafraum zu stellen und schnelle Ballgewinne in Tornähe zu kreieren. Zunächst allerdings blieb vieles Stückwerk – hüben wie drüben! Das fußballerische Geschick blieb vorerst um einiges hinter dem Willen zurück, und eigentlich änderte sich daran bis zum Abpfiff nicht wirklich viel. Aber die Richter-Schützlinge waren zur Stelle, als nach knapp 20 Minuten Gastgeschenke ausgepackt wurden! Zunächst fiel der Ball dem genauso freistehenden wie einschussbereiten Jonas Walther nach einem Standard vor die Füße, sodass er dankend die Führung eintütete. Kaum eine Minute später fing der HFC den Anstoß der Gäste schon im Mittelfeld ab und der Ball gelangte erneut zu Walther, der ihn über den weit aufgerückten Gästetorwart ins leere Tor schlenzen konnte, womit man wie aus dem sprichwörtlichen Nichts auf 2:0 erhöht hatte. Von diesem Nackenschlag mussten sich der SV Bannewitz erst einmal erholen, doch die Gäste waren weit davon entfernt, sich aufzugeben. Stattdessen fanden sie mehr und mehr zurück in dieses Spiel, setzten dabei auf viel teils schmerzhafte Körperlichkeit und hohe Bälle und hatten ja in Florian Schmieder ihren 12 Tore-Mann mitgebracht, der schließlich nach knapp 30 Minuten mal relativ ungestört von den Hausherren aus der Distanz leicht verdeckt abziehen durfte und prompt den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte! Dieser Umstand sorgte dafür, dass es weiterhin eine intensive und vor allem umkämpfte Begegnung blieb, bis der bis dahin schon oft und von allen Seiten wegen seiner schwer nachvollziehbaren Linie gescholtene Schiri zur Pause pfiff.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes änderte sich zunächst wenig an den Gegebenheiten auf dem Platz, doch um so mehr nach einer knappen Stunde, als sich der Colditzer Drobniak zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und seinem Team damit eine halbe Stunde in Unterzahl bescherte! Doch anders als beim letzten Heimauftritt, als eine solche Situation für 10 verwirrte Minuten und einen Rückstand gesorgt hatte, konnte der HFC dieses Mal mit riesigem Kampf und mutigem Spiel dagegen- halten und den kostbaren wie knappen Vorsprung bis in die heiße Schlussphase hinein bewahren. Mit großer Laufbereitschaft und einigen zum Glück diesmal möglichen Wechseln von der trotz einiger ‚Verluste‘ aus der ruppigen Partie in Dohna gut gefüllten Bank zerstörte man immer wieder erfolgreich die Bemühungen der Gäste, ihre Überzahl auszuspielen und irgendwie zum Ausgleichstreffer zu kommen. Stattdessen konnte der HFC sogar noch einen draufsetzen und in der Nachspielzeit durch den aufgerückten Toni Bunzel auf 3:1 erhöhen, bevor ein Pfiff dieses Kampfspiel zur großen Freude der Colditzer Spieler, Fans und Verantwortlichen beendete!

Nun geht es am Pfingstwochenende zum zur Mittagszeit angesetzten Nachhol-Partie in Pirna, bevor man den HFC am 12. Juni in Freiberg in Aktion erleben können wird. Am 19.6. wird dann der Tabellendritte aus Meißen in Hausdorf versuchen, sich für die erlittene Heimniederlage im Herbst zu revanchieren!

Der HFC Colditz spielte diesmal mit:

Reichelt- Leonhardt, Mörtlbauer, Köhler(Neumann), Drobniak(Rote Karte), Reißig(Buhrig), Bunzel(1), Lindner(Hoffmann), Walther(2), Voigtländer, Eisert